Diplomarbeiten

Silke Gert
Instrumentalschulen für Saxophon
Untersuchung anhand ausgewählter Lernfelder für den Gruppenunterricht mit Anfängern

In dieser Arbeit werden Instrumentalschulen für Saxophon mit Hilfe einer Reihe von Lernfeldern darauf hin untersucht, wie sie sich für den Einsatz im Gruppenunterricht mit Anfängern eignen. Weiters wird erforscht, welche Lernfelder man in am Markt bereits vorhandenen Schulen zu diesem Thema findet.
Dafür wurden fünf Lernfelder aufgeschlüsselt. Jedes Lernfeld teilt sich in Lernbereiche, die mit Beispielen aus den untersuchten Saxophonschulen belegt wurden. Die Lernfelder teilen sich in zwei Gruppen. Die eine Gruppe beinhaltet Spielen, Technik und Theorie und bildet somit den Bereich im Instrumentalunterricht, der sich mit dem Instrument und dem Musizieren beschäftigt. Die zweite Gruppe enthält die Qualitätskriterien Üben und Kommunikation. Diese stammen aus dem nicht-musikalischen Bereich.
Die einzelnen Lernfelder werden in den untersuchten Schulen unterschiedlich gewichtet So widmen sich zum Beispiel nicht alle Schulen dem Thema Improvisation, Komposition oder Zusammenspiel. Hingegen wird das Thema Technik mit der richtigen Körperhaltung, Atmung und dem Zungenstoß in allen verwendeten Werken behandelt. Dies gilt auch für das Erlernen der Notenschrift. Alle Schulen widmen sich ab Beginn diesem Bereich. Lernfelder wie Werkanalyse und Musikgeschichte werden beinahe gänzlich außer Acht gelassen. Die Lernfelder Üben und Kommunikation werden in allen Schulen zumindest teilweise behandelt. (2016)

Silke Gert / Franz Niermann

 

© 2019 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799