Noraldine Bailer

Musik lernen und vermitteln

„Ich habe mit Begeisterung studiert und es hat mir irrsinnig gut gefallen. Wir haben vor allem im Jahrgang eine nette Gemeinschaft gehabt und waren sehr, sehr freundschaftlich verbunden.“

Wird das Studium der Musikerziehung von allen Absolventen derart positiv beschrieben?
Worin bestehen die Qualitäten dieser Ausbildung?
Wie viele Personen werden zum Studium zugelassen und wie viele schließen es auch ab?
Wie gehen die Berufswege der Musikpädagogen nach dem Diplom weiter?
In welchen musiknahen und musikfernen Arbeitsfeldern profilieren sie sich?
Welche Bedeutung kommt dem außerberuflichen Engagement zu?
Im Kontext der Lehrerbildung werden neben diesen viele andere Fragen beantwortet und Impulse für die Weiterentwicklung musikpädagogischer Studienrichtungen, insbesondere für die Bedeutung der Berufsorientierung in der Ausbildung, gegeben.


Aus dem Inhalt

1 Das Studium der Musikerziehung in Zahlen und Fakten
 1.1 Eingangsphase
 1.1.1 Zulassungsprüfung
 1.1.2 Erstinskription
 1.1.3 Exkurs: Studiendauer vor der Zulassungsprüfung
 1.1.4Regionale Herkunft der Studierenden
 1. 2Studienverlauf
 1.2.1Fächerkombination
 1.2.2Studienwechsel
 1.2.3Studienabgänger
 1.3Abschlussphase
 1.3.1Abschlüsse
 1.3.2Studiendauer
   
2Absolventen der Musikerziehung: 257 Berufsportraits in Skizzen
 2.1Einleitende Informationen zur Durchführung der empirischen Erhebung und Charakterisierung der befragten Personengruppe
 2.2Ausbildungsphase und Bildungswege
 2.2.1Studien und Ausbildungen
 2.2.2Berufliche Tätigkeiten während des Studiums
 2.2.3Unterrichtspraktikum bzw. Probejahr
 2.3Berufskarrieren
 2.3.1Arbeitsfelder
 2.3.2Außerberufliches Engagement
 2.3.3Auf den geographischen Spuren der Absolventen
 2.3.4Exkurs: Musiklehrer in Wien
   
3Bildungskarrieren und Berufsbiographien ausgewählter Absolventen
 3.1Einleitende Informationen zur qualitativen Erhebung
 3.1.1Methodendiskussion
 3.1.2Ziel und Ablauf der Experteninterviews
 3.1.3Darstellung der Ergebnisse
 3.2Wege musikalischer Sozialisation und ihr Einfluss auf die Studienwahl
 3.2.1Musik studieren
 3.2.2Lehramt studieren
 3.2.3„Zufällige“ Studienwahl
 3.2.4Orientierungspersonen und ihre Einflussnahme auf die berufsbiographischen Entwicklungslinien
 3.3Das Studium der Musikerziehung aus der Sicht der Absolventen
 3.3.1Die Zulassungsprüfung
 3.3.2Studieninhalte
 3.3.3 Schlüsselerlebnisse und prägende Erfahrungen in der beruflichen Orientierung
 3.4Berufliche Karrieren nach dem Studium
 3.4.1Absolventen der Musikerziehung ohne abgeschlossenes Unterrichtspraktikum
 3.4.2Absolventen der Musikerziehung mit abgeschlossenem Unterrichtspraktikum
 3.4.3Musikerziehung als Beruf
 3.5Zusammenfassung
© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799