IMPro - Der Bereich Weiterbildung am IMP

IMPro: Bildung, Berufsbegleitung, Professionalisierung

Der Bereich Weiterbildung am Institut für Musikpädagogik ist Schnitt- und Kontaktstelle von musikpädagogischen Studien und Musiklehrenden in verschiedenen Berufsfeldern und verantwortet die dritte Phase der Qualifizierung. Der Begriff Weiterbildung meint im akademischen Kontext sowohl Fort- als auch Weiterbildung.

Berufsverläufe entwickeln sich immer seltener linear, Patchwork-Biographien und der Wechsel von Berufsfeldern werden häufiger und Arbeitsfelder verändern sich. Das macht weiterführende Ausbildungs- und Qualifikationsmöglichkeiten notwendig. Auch klassische Berufsbilder werden komplexer und erfordern Kompetenzen, die im Rahmen eines Studiums nicht erworben werden können. Über den institutionellen Musikunterricht an Schulen und Musikschulen hinaus eröffnen sich musikpädagogische Handlungsfelder in unterschiedlichen Bereichen wie Elementares  Musizieren, Freizeitpädagogik, Flüchtlings- und Sozialarbeit, Musikvermittlung oder  informelle Bereichen. Auch neue Altersgruppen werden in den Blick genommen: Von der Arbeit mit Kleinkindern bis zur Geragogik. Weiterbildung soll Professionalisierung in Bezug auf alle beruflichen Aufgaben sicherstellen.

In einer Zeit ständig wachsender Anforderungen an Lehrberufe muss es die Grundidee von berufsbegleitender Qualifikation sein, zu stärken und zu entlasten. Gelingende Weiterbildung sollte als Inspirations- und Kraftquelle empfunden werden. Daher verstehen wir unsere Angebote als Serviceleistungen, wobei es uns ein Anliegen ist, laufend auf die aktuellen Bedürfnisse der Lehrenden einzugehen.

Weiterbildung als Schnittstelle zwischen Berufsfeld und Universität sollte aber auch zurück wirken: Die Entwicklung einer zeitgemäßen Musikdidaktik kann nur in Anbindung an das Berufsfeld geschehen. Das Zusammenwirken von Hochschuldidaktik, Musiklehrenden und Auszubildenden ist für Theoriebildung und für die Aktualität von Musikunterricht wünschenswert.

Wir bieten Veranstaltungen mit Fachkräften aus Musikwissenschaft und Musikdidaktik sowie mit  Künstlerinnen und Künstlern, von denen Sie methodische, fachliche oder künstlerische Impulse erhalten. Wir vermitteln qualifizierte Supervisions- und Beratungsangebote von professionellen Coaches und ermöglichen Ihnen Qualifikation durch Lehrgänge und Module.

Wichtig erscheint uns, konstruktiven Austausch zwischen Auszubildenden, Lehrenden in musikpädagogischen Berufsfeldern und der mdw zu ermöglichen: Als Expertinnen und Experten für Unterricht sind die Lehrenden eingeladen, Ihr Know-How zu teilen, sei es in diskursiven, praxisbezogenen oder künstlerischen Kontexten. Dafür möchten wir ein Forum schaffen. 

Über die klassischen Veranstaltungsformen hinaus arbeiten wir an online-Formaten für Weiterbildung, die in Zukunft praxisorientierte Anregungen für den Unterricht bereitstellen sollen und die der Kommunikation und dem Austausch über Unterricht, Schulprojekte oder Best-Practice-Modelle dienen können.

Das Team

Katharina Pecher-Havers (Bereich allgemeine Musikpädagogik), Leiterin & Kontaktperson

Christina Kanitz-Pock (Bereich Elementare Musikpädagogik)

Hannah Lindmaier (Bereich Instrumentalpädagogik)

Die nächsten Termine

  • 09.06.2017: EMpForum: Improvisation zur Stille (mit Renald Deppe)
  • 21.06.2017: Mitt@Mett: Mit letzter Kraft ... Belastungsfaktor Schulschluss
  • 23.06.2017: EMp-Forum: Improvisieren mit Musizierkonzepten (mit Ruth Schneidewind)

Service:

  • IMPart: Wir bringen Sie in Kontakt mit professionellen ExpertInnen für Coaching, Supervision, Logopädie. Wir vermitteln Studierende der mdw, die Sie an Ihrer Schule bei Bedarf (Gesangscoaching, Bandprobe, Tontechnische Beratung, Regie...) kompetent unterstützen. Kontaktieren sie uns!

 

Berichte:

  • Februar 2017: IMPuls-Tage: Fortbildung für Musiklehrende an  AHS, NMS, BHS und Musikschulen
  • Jänner 2017: Mitt@Mett: Die Bedeutung von Musikunterricht für die (Fremd-)Sprachlernung
  • November 2016: Mitt@Mett: Fachgespräche Musik. Ist Musik (k)eine Kunst?
  • November 2016: EMP-Symposion: stimmig und bedingungslos
  • Oktober 2016: Salon 21: Kunst der Musikvermittlung mit Timna Brauer mit Würdigung von Schulprojekten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland
  • September 2016: IMPower: Stark anfangen!

Eine historische Chronologie der Weiterbildungsaktivitäten am IMP von 2001-2016 im Rahmen des mpz (Musikpädagogisches Zentrum) finden Sie hier...

© 2017 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799