Michaela Ulm-Aram

Geburtsjahr 1964

Ausbildung

  • Instrumentalpädagogisches Gitarrenstudium am Brucknerkonservatorium Linz und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien
  • Universitätslehrgang Musikvermittlung – Musik im Kontext an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, (Masterarbeit: Elementare Musikpädagogik und Musikvermittlung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)
  • Einjährige Weiterbildung Musiktherapie am Bodensee Institut mit Aufbaukursen bei Fritz Hegi
  • Mehrjährige Ausbildung in systemischer Aufstellarbeit (Zertifikate)
  • Fortbildungen in den Bereichen EMP, Gitarre, Stimm- und Sprechtechnik.

 

Statement

„Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen“ (Aristoteles)

 

Berufliche Stationen

  • 1982-83 Gitarrenlehrerin (Gruppenunterricht) an der Volkshochschule Vorchdorf, ab 1982 Kurstätigkeit beim oö. Volksbildungswerk, Bereich Volksmusik
  • 1986-1989: Lehrerin an der Landesmusikschule Stadl Paura/ Lambach (Gitarre, Musikalische Früherziehung und Gitarrenensemble)
  • seit 1988 im Fachbereich EMP an der Universität für Musik und darstellende Kunst tätig, zuerst als Lehrbeauftragte, dann als Vertragslehrerin
  • 1990-1991 Vertretung für Gitarre am BORG Hegelgasse 14, 1010 Wien
  • 1990-1991 Gitarrenlehrerin an der VHS Wien-Margareten-Meidling
  • seit 1992 Lehrerin für Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz
  • 2000-2007 Entwicklungsarbeit und Mitgestaltung am Jeunesse - Kinderkonzertzyklus Triolino, einer Konzertreihe für 3-5jährige Kinder und deren Eltern (in Kooperation mit dem Zoom Kindermuseum)

 

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

Instrumentaler Gruppenunterricht mit der Gitarre, der die grundlegenden Musiziererfahrungen der Kinder, die einen Basiskurs Elementares Musizieren besucht haben, aufgreift und durch Musizieren in einen instrumentenbetonten Unterricht weiterführt. Parallel dazu: Lehrpraxis für Studierende, die mit Gruppen von (Vorschul-)Kindern neue Wege des Musizierens und Lernens mit der Gitarre erforschen.

  • Musikvermittlung

Mit Musik von Olivier Messiaen entsteht ein Hörspiel, zuletzt der „Der Zaunkönig und die silberne Flöte“, ein 2014 mit dem deutschen Medienpreis LEOPOLD ausgezeichnetes Bilderbuch mit CD. Das Buch ist Vorlage für ein Konzert, das mit Profimusikern und Studierenden für ein junges Publikum in Szene gesetzt und aufgeführt wird. In der erweiterten Form werden in Zusammenarbeit mit der Komponistin und Pädagogin Eva Königer Arbeiten von Kindern, die nach kreativer Auseinandersetzung mit der Musik von Olivier Messiaen entstanden sind, von Musikerinnen interpretiert und in die bestehende Rahmenhandlung integriert.

Wege zur Musik, die gleichermaßen Laien und Profis zu kreativen Prozessen anregen.

© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799