Beate Hennenberg

AUSBILDUNG

  • Studium Musikwissenschaft und Germanistik, Universität Heidelberg, Universität Leipzig
  • Promotion mit einer Arbeit über La clemenza di Tito von Wolfgang Amadeus Mozart, Betreuer Prof. Dr. Ludwig Finscher
  • Diplomstudium Fach Gesang, Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Instrumentalausbildung
  • Fortbildungen im Bereich Migration und Bildung, Interkulturalität, Diversity Management, Coaching

BERUFLICHE STATIONEN

  • Berufstätigkeit an deutschsprachigen Musik- und Kulturinstitutionen: Johann Sebastian Bach-Archiv, Oper Leipzig, Kulturstiftung des Freitstaates Sachsen
  • seit 1995 Hochschulassistentin
  • seit 2002 Universitätsassistentin
  • seit 2007 Assistenzprofessorin am Institut für Musikpädagogik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • seit 2010 Aufbau und ab 2016 Leitung des Fachbereiches Inklusive Musikpädagogik am Institut für Musikpädagogik
  • seit 2017 Sprecherin der Senats-AG Barrierefrei

 

ARBEITSSCHWERPUNKTE

I. Inklusive Musikschulpädagogik

1. Forschung

  • Forschung in musikpädagogischen Kontexten von Diversität und Intersektionalität
  • Forschung in musikpädagogischen Kontexten, die gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen entgegen steuern
  • Forschungsfeld Inklusives Musizieren: Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Inklusion definieren
  • Kreatives situatives Musizieren mit hochaltrigen Menschen
  • Musizieren mit Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen

 

2. Vorträge und Workshops auf Fortbildungen

 

  • Vortrag zu Barrierefreiheit anlässlich der Start-Module – Schulung neuer Lehrender, Wien, 29. November 2017.
  • Weiterbildungstag des OÖ Musikschulwerkes in Marchtrenk, November 2017.
  • Impulsvortrag anlässlich der Diversitäts-Werkstatt des BMWFW zur sozialen Dimension in der Hochschulbildung, WUK, Juni 2017.
  • Barrierefreie Lehre: Lehre - Kommunikation - Organisation, gemeinsam mit Mag. Tim Brunöhler, Team Barrierefrei der Universität Wien, veranstaltet vom Zentrum für Weiterbildung der mdw, Februar 2017.
  • Was ist Inklusive Musikpädagogik? Weiterbildung, gemeinsam mit Christoph Falschlunger, Institut für Inklusive Pädagogik, Pädagogische Hochschule Linz, Januar 2017.
  • Inklusion im Instrumentalunterricht Johann Sebastian Bach Musikschule Wien 2016

3. Konzepte für inklusive Veranstaltungen am IMP

  • Inklusive Soundfestivals (gemeinsam mit Institut 13 und Musikschule Wien) 2012, 2015, 2018: Strategische Planung, Vor- und Nachbereitung, Erstellen des Finanzplans, Sponsorensuche, ReferentInnenauswahl, Drucksortenbetreuung samt Redaktion (alles gemeinsam mit Dr. Michael Weber und LB Helga Zugasty)
  • Fachtagungen für Inklusives Musizieren, jährlich seit 2004: Strategische Planung, Vor- und Nachbereitung, Erstellen des Finanzplans, Sponsorensuche, ReferentInnenauswahl, Drucksortenbetreuung samt Redaktion, (alles gemeinsam mit Dr. Michael Weber und LB Helga Zugasty)


4. Konzepte für inklusive Veranstaltungen/ Planungen an der mdw

  • Konzeptbeitrag 200 Jahre mdw – Musikpädagogik am Rennweg: Inklusive Band, Juni 2017.
    Konzeptbeitrag 200 Jahre mdw/ Klangketten: Inklusive Lernschachtel, Juni 2017.
  • Einreichung eines Konzepts für Erasmus+-Antrag zu europäischer Inklusiver Musikpädagogik, Mai 2017.
  • Erarbeitung eines Konzepts für die Senats AG Barrierefrei, März 2017 (Sprecherin)
  • Entwicklung von Lernschachteln gemeinsam mit dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien als Seminarveranstaltung (gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Khittl), 2016, 2017.
  • Erarbeitung des Antrags für Diversitas Preis 2016 (gemeinsam mit Rektorat)
  • Mitkonzeption der Weiterbildungsangebote zu Inklusion der mdw ab 2016 (mit dem Zentrum für Weiterbildung)
  • Mitarbeit in der Steuerungsgruppe Inklusive mdw ab 2016
  • Mitarbeit in der Focusgruppe Lehre der Steuerungsgruppe Inklusive mdw ab 2016.

5. Konzepte für inklusive Forschungsprojekte europäischer Universitäten mit der mdw

  • Mitwirkung an Antragsformulierung und österreichische Leiterin des Erasmus +-Projekts Inclusive Pedagogy in Arts – Europe (IPA-E), 2017 bis 2019.


6. Preise


7. Betreuung von Masterarbeiten zu Inklusion

  • Iva Zabkar
  • Eva Brandner
  • Bernhard Lengauer
    mdw-Gender_Talk Inklusion: Bernhard Lengauer über All Stars inclusive, Mai 2016.
  • Eva-Maria Brandner
  • Heejeong Jeong

 

8. Mitarbeit bei der Band All Stars inclusive

  • Wöchentliche Mitbetreuung der Musiker mit Behinderung.
  • Interviewpartnerin bei Preisübergabe des Diversitaspreises 2016 des BMWFW.
  • Interviewpartnerin bei Preisübergabe des Ehrenpreises des österreichischen Inklusionspreises 2016 der Lebenshilfe.
  • Koordination Semesterauftritte der Band (gemeinsam mit Bernhard Lengauer und Marlene Ecker).
  • Ansprechpartnerin für allfällige Probleme.

  

9. Vorstandsmitglied des Alumni Netzwerkes Musikpädagogik

  •  Vorstandsmitglied Alumni Netzwerk Musikpädagogik Wien ab 2016
    • Laudatio bei Preisvergabe an J. Pauleschitz
    • Verbindungsglied zum IMP

 

10. Hochschulpolitische Mitarbeit

 

  • Sprecherin Senats AG Barrierefrei
  • Mitglied Betriebsrat seit 2016.
  • Mitglied Mittelbau-Kurie seit 2016.
  • Mitglied ULV_mdw Universitätslehrer_innenverband seit 2016.
  • Verantwortlichkeit für Koordination und Durchführung der Orientierungsgespräche IGP seit 2015.

 

11. Konzeption, Planung und Erstellen einer österreichweiten Website für inklusives Musizieren

 

 

II. Musikvermittlung in Theorie und Praxis

 

III. Historische Musikpädagogik / Musikschulforschung

© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799