Berichte

Feb 14
Berichte 13/14

Mentoring – IGP

Workshop: Verschriftlichung von Unterrichtsbeobachtung und Reflexion


Zwei Tage der lehrveranstaltungsfreien Zeit im Februar wurden von den Mentorinnen und Mentoren des Fachbereichs Mentoring-IGP  wieder genutzt, um sich mit inhaltlichen Fragen zur Lehrveranstaltung Lehrpraxis des Unterrichts an Musikschulen zu beschäftigen.

So fand am 27. und 28. Februar 2014 ein Workshop mit Anja Kapun statt, der thematisch an den letzten Workshop im September 2013 anschloss.  Es ging diesmal um die Verschriftlichung von Unterrichtsbeobachtung und Reflexion im Rahmen der Lehrpraxis, die direkt an Musikschulen in Wien und Niederösterreich stattfindet.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, dass die Studierenden in die Welt „Musikschule“ eintauchen und diese in der Rolle des begleitenden Beobachters und auch Mitgestalters erleben. Gleichzeitig gilt es auch, aus der Fülle von Erfahrungen und Beobachtungen jene aufzugreifen, die Anlass zu einer intensiven, persönlichen Reflexion geben. Über die Verschriftlichung dieser Unterrichtsbeobachtungen und Reflexionsprozesse soll eine strukturierte Wechselbeziehung zwischen Beobachten, Nachdenken und Schreiben geschaffen werden. Daraus lassen sich in der Folge neue Einsichten gewinnen und komplexe Zusammenhänge zwischen Beobachtungen und eigenen Erfahrungen, Wahrnehmungen und Interpretationen des Unterrichtsgeschehens deutlicher erkennen.

Auch in diesem Semester findet die Lehrpraxis des Unterrichts an Musikschulen wieder an 13 verschiedenen Musikschulen in Wien und Niederösterreich statt, an denen die 30 Mentorinnen und Mentoren als Lehrkräfte tätig sind.

                                                                                                                                                          Margit Painsi

© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799