Berichte

Jun 15
Berichte 14/15

Gastvortrag KUG Graz

Über Möglichkeiten des inklusiven Musizierens am Beispiel der Band All Stars inclusive


Am Dienstag, den 16. Juni 2015, fand auf Einladung des Instituts für Musikpädagogik, Studienrichtung Instrumental(Gesangs-)pädagogik (IGP) der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG) ein Gastvortrag zu Inklusion in der Musikpädagogik statt. IGP-Vorständin Prof. Dr. Silke Kruse-Weber begrüßte mich sehr herzlich. Zunächst ging es um die die Persönlichkeit beeinflussende Wirkung von Musik gerade bei Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Im Zentrum standen dann die Forschungsprojekte im Rahmen der inklusiv musizierenden MDW-Band All Stars inclusive, die sowohl ein Praxisfeld für Studierende darstellt als auch einen Pool, aus dem Daten für inklusive, inzwischen sogar partizipative Forschungen generiert werden können. Es interessieren dabei Fragen wie: Was bedeutet die Mitwirkung in einer Band für Menschen mit Behinderung in Hinblick auf die gesellschaftliche Teilhabe? Was brauchen die MusikerInnen mit Lernschwierigkeiten, um sich inkludiert zu fühlen? Können sie im Alltag Erfahrungen aus den Proben und Auftritten anwenden, etwa in Hinblick auf Zufriedenheit, Selbstbewusstsein, Sprechen? Ziele sind zum einen, Bewusstseinsprozesse bei Studierenden und Lehrenden auszulösen, zum anderen aber auch die Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen mit Lernschwierigkeiten zu bewirken und Empowermentprozesse zu initiieren. Das Einbeziehen der subjektive Perspektive dieser ExpertInnen ist Ausdruck eines veränderten, an Kompetenz, Ganzheitlichkeit und Grundrechten orientierten Menschenbildes. Und vielleicht gründet die Studienrichtung IGP in Graz demnächst eine weitere inklusive Band?

Beate Hennenberg

© 2019 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799