Berichte

Mär 18
Berichte 17/18

2. Erasmus+-Arbeitstreffen in Vechta

Inclusive Pedagogy in Arts – Europe


Unser zweites Arbeitstreffen der Erasmus+-Partner des Projekts Inclusive Pedagogy in Arts – Europe fand vom 23. bis 25. Mai 2018 an der norddeutschen Universität Vechta statt. Roland Hafen, Leiter des Studiengangs Musikpädagogik im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelors/ Combined Studies, Rainer Wördemann, Leiter der dortigen Musikschule, und Heidi Zacheja-Düvel (Promovendin in der Werkstatt Inklusion/ BRIDGES der Universität Vechta) luden in ihre Einrichtungen ein, um vor Ort  Praxisbeispiele inklusiven Musizierens zu zeigen, zur Diskussion zu stellen, sie gemeinsam zu erleben und mit den Verantwortlichen in Gespräche zu kommen.

Vieles ist im Gedächtnis geblieben, beispielsweise der Musikworkshop von Roland Hafen Play Music without (many) words, der Veeh-Harfen-Workshop durch Rainer Wördemann, das abendliche Musikprogramm in der Location Holla die Waldfee, der Besuch der Inklusiven Schule in Dinklage mit ihrem großartigen Schulleiter, die Hospitation bei einer Musikstunde an einer Hauptschule mit gut präparierten Studierenden von Heidi Zacheja-Düvel oder die wärmende Musizierstunde der Band im Sonnenhof, einem anthroposophischen Zentrum für Kinder mit Behinderung. Ob wir es schaffen, qualitative Charakteristiken inklusiven Musiklehrens und -lernens zu beschreiben?

Beate Hennenberg

© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799