3. EMP-A Tagung

Die 3. EMP-A Tagung fand von 20.-21. März 2009 in Kärnten statt, Tagungsort war das Landeskonservatorium in Klagenfurt.

 

Wieder traf die Arbeitsgemeinschaft Elementarer MusikpädagogInnen der universitären Ausbildungsinstitutionen aus ganz Österreich zusammen, um spannende fachbezogene Diskussionen zu führen, um den gegenseitigen Austausch von Studienplänen und Gegebenheiten an den unterschiedlichen Institutionen zu pflegen, um einander zu informieren, anzuregen, zu bestärken und unser Fach und unserer Anliegen weiterzuentwickeln.

 

Im Zentrum der Diskussion stand diesmal die  Erarbeitung und Formulierung von gemeinsamen Leitlinien der EMP-A und brachte uns einen großen Schritt weiter in der Fachdiskussion und gleichzeitig näher zueinander. Größte Zustimmung fand die leicht veränderte Version des Fachbereichs  Emp-Wien Musikuniversität:

 

Elementare Musikpädagogik (EMp)

 

  • beschäftigt sich mit den Grundlagen, dem Tiefgreifenden (und Besonderen) des selbstschöpferischen Musizierens
  • bezieht den (ganzen) Menschen aktiv in die Unterrichtsprozesse ein und vermittelt ein lustvolles Erleben, Erfahren und Begreifen der Musik in ihrer Vielfalt
  • fördert abwechslungsreiche, künstlerische Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten, bei denen Musik, Sprache, Bewegung und Visualisierungsformen in Beziehung  und Wechselwirkung treten.

 

An Berichten präsentierte Ruth Schneidewind die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Forum EMp-Wien”, die bereits Nachahmer gefunden hat, Irmgard Bankl und Eleonore Witoszynskyj stellten ihre neue Publikation „Lebendiges Lernen durch Musik, Bewegung, Sprache vor, Michaela Sgaga referierte über die, von Manuela Widmer gesendeten, Studienplanänderungen vom Salzburger Orff-Institut und Gertrude Schimpl berichtete über die Jubiläumsveranstaltung der Studienrichtung EMP der Bruckneruniversität Linz am 25.4.09.

 

Die EMP-A Gruppe wächst schon zusammen, neue Gesichter gab es wieder, die Rhythmiker von Wien waren diesmal gut vertreten, vertraute Gesichter aus Salzburg haben leider gefehlt, aber das nächste Treffen ist schon geplant, wird im Herbst in Linz stattfinden und unsere gewonnenen Kontakte werden weiter gepflegt und vertieft.

 

Es ist spannend, dass die Gastgeber jeweils aus einem anderen Bundesland stammen, so ist die Vorbereitungsarbeit gut aufgeteilt und alle lernen die jeweiligen Unis oder Konses live kennen, das ist etwas Besonderes.  Auch besonders ist der achtungsvolle und freundschaftliche Umgang miteinander in diesem Kreis, die Freude, die wir an unserer Arbeit haben und die wir miteinander teilen im Gespräch und auch in der Praxis, denn das lassen wir uns nicht nehmen, dass wir bei unserer Tagung auch miteinander tanzen, singen, musizieren.

 

Danke an unsere Kärtner KollegInnen für die großzügige Gastfreundschaft und die gelungene Veranstaltung!

Ruth Schneidewind

 

 

© 2018 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799