Berichte

3 Wiener Gymnasien erleben eine Life- Aufführung von "Cosi fan tutte" an ihrer Schule - und singen mit!

„Cosi fan tutte“ oder „Die Schule der Liebenden“ von W.A. Mozart – eine Opernaufführung von Studierenden der Studienrichtung „Lehramt Musik“ und „Instrumental- und Gesangspädagogik“ (Klasse Prof. Adelheid HORNICH)

Das Projekt fand im Zeitraum November 2004 – März 2005 statt.
Es wirkten mit:

1) Die Schulen:

GRG 2 Wohlmutstraße, Kontaktlehrer Prof. Ofterdinger
RG 6 Rahlgasse, Kontaktlehrer Prof. Richard Amon
GRG 4 Wiedner Gürtel, Kontaktlehrerin Prof. Elisabeth Labschütz

 

2) Die Künstler bzw. Studierenden:
Studierenden der Opernklasse von Prof. HORNICH, insbesondere Studierende des IGP und ME Studiums.

 

3) Jeweils zwei Klassen der oben genannten Gymnasien.

Für die Aufführung wurde in besonders engagierter Weise von den drei Musikstudentinnen Magdalena Schitter, Doris Seyerlehner und Marlene Pichler eine Einführungsveranstaltung konzipiert, in der die Schülerinnen und Schüler an den Inhalt und an die Musik der Oper herangeführt wurden. Sie studierten auch einen Chor ein, den sie bei der Life – Aufführung, die an der Schule stattfand, mitsingen durften. Prof. Adelheid HORNICH und ihr Team fanden bei den SchülerInnen großen Anklang. An eine Fortsetzung mit der Oper „Zauberflöte“ im Mozartjahr ist gedacht.

© 2019 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799