Berichte

Blitzlichter von der Klausur 2005 des Fachbereichs Elementare Musikpädagogik

Unser heuriges Wochenende war der Arbeit an der Entwicklung eines repräsentativen Trägerfolders für den Fachbereich Elementare Musikpädagogik gewidmet. Dieser Folder wird als Informations- und Werbe-Medium das inhaltliche Profil des EMp-Fachbereichs darstellen. Aktuelle Infos über die Kurse und Lehrveranstaltungen werden diesem Trägerfolder beigelegt. Er wird Mitte Mai 2005, rechtzeitig zum EAS-Kongress in Prag, erscheinen.

 

Die gemeinsame Arbeit an diesem Folder, die zu einem für alle befriedigenden Zwischenergebnis führte, wurde durch folgende drei Faktoren unterstützt:

 

1. PRÄSENTATIONEN
Jede KollegIn stellte ein aktuelles Lehr-bzw. Forschungsprojekt vor, das für alle spannende Einblicke in die konkrete Tätigkeit der jeweiligen KollegIn brachte und uns zu vielfältigen Diskussionen anregte. Diese Präsentationseinheiten ergänzten durch ihre Lebendigkeit, durch den immer wieder deutlichen Praxisbezug und die Würdigung unserer Ressourcen die intensive Arbeit an der Folderentwicklung.

 

2. COMPUTERUNTERSTÜTZTER ARBEITSPROZESS
Alle Phasen und Ergebnisse der Diskussion wurden prozessbegleitend visualisiert und die Nutzung der Technik (Laptop mit einem guten Brainstormingprogramm und Videobeamer) erwies sich als sehr hilfreich und effizient.

 

3. KONTAKT
Das gemeinsame Wegfahren und sich miteinander Zeit nehmen, die vielen Möglichkeiten zwischendurch Gespräche zu führen, in Kontakt zu kommen sowie gemeinsames Spielen und Lachen am Abend nach getaner Arbeit bestärkte uns gegenseitig und bildet eine wesentliche Grundlage dafür, gute Arbeit leisten zu können und in fachlicher Zusammenarbeit das Profil des Fachbereichs zu entwickeln.

 

Ruth Schneidewind

 

© 2019 Metternichgasse 8
A-1030 Wien, Tel. +43 1 71 155 DW 3701, Fax +43 1 71 155 DW 3799